2. Standort - Plainfeld | Oberbaumgarten 6 5325 Plainfeld

Menu

Bandscheibe und Bandscheibenvorfall

By Jakob Voss, 05-03-2023 05:45:13

Bandscheibe und Bandscheibenvorfall




Anatomie der Bandscheibe


Die Bandscheiben sind elastische, scheibenförmige Strukturen, die zwischen den Wirbeln im Rückenmark sitzen und als Stoßdämpfer wirken. Sie bestehen aus einem Faserknorpelring, der den zentralen Teil der Bandscheibe, den Nucleus Pulposus, umschließt.



Bandscheibenvorfall Entstehung


Im Laufe des Lebens können Bandscheiben verschleißen und abnutzen, was zu einer Schwächung des Faserknorpelrings führen kann. Dies kann in einigen Fällen dazu führen, dass der Nucleus Pulposus aus der Bandscheibe herausgedrückt wird, was als Bandscheibenvorfall bezeichnet wird.



Bandscheibenvorfall Risikofaktoren


Es gibt eine Reihe von Faktoren, die das Risiko eines Bandscheibenvorfalls erhöhen können, darunter:

  • Alter: Ältere Menschen haben aufgrund von Verschleißerscheinungen ein höheres Risiko für Bandscheibenvorfälle.
  • Übergewicht: Übergewicht kann zu einer höheren Belastung der Bandscheiben führen.
  • Körperliche Aktivität: Übermäßige körperliche Belastung oder Heben schwerer Lasten können das Risiko für Bandscheibenvorfälle erhöhen.
  • Rauchen: Rauchen kann die Durchblutung der Bandscheiben beeinträchtigen und ihr Risiko für Degeneration erhöhen.

Bandscheibenvorfall Diagnose


Die Diagnose eines Bandscheibenvorfalls kann anhand von Symptomen, körperlicher Untersuchung und bildgebenden Verfahren wie Röntgen, CT- oder MRT-Scans gestellt werden.



Bandscheibenvorfall Behandlung


Die Behandlung von Bandscheibenvorfällen kann je nach Schweregrad der Symptome variieren. In vielen Fällen kann eine konservative Behandlung wie Physiotherapie, Schmerzmedikation und Ruhe helfen, die Symptome zu lindern. In schwereren Fällen kann eine Operation erforderlich sein, um den Nucleus Pulposus zu entfernen und den Druck auf die Nervenwurzel zu verringern.






Quellen:

  1. Maynard FM Jr, Bracken MB, Creasey G, et al. International Standards for Neurological and Functional Classification of Spinal Cord Injury. American Spinal Injury Association. Spinal Cord. 1997;35(5):266-274.
  2. Kelsey JL. An epidemiological study of acute herniated lumbar intervertebral discs. Rheumatol Rehabil. 1975;14(3):144-159.
  3. Videman T, Battie MC. The influence of occupation on lumbar degeneration. Spine. 1999;24(11):1164-1168.
  4. Hamill CL, LaRocca H. Smoking and intervertebral disc disorders. Orthop Nurs. 1992;11(5):49-54.
  5. Delitto A, George SZ, Van Dillen LR, et al. Low Back Pain Clinical Practice Guidelines Linked to the International Classification of Functioning, Disability, and Health from the Orthopaedic Section of the American Physical Therapy Association. J Orthop Sports Phys Ther. 2012;42(4):A1-A57.